Weimarer Mentoring-Programm

Ein alltagsintegriertes musikpädagogisches Praxiskonzept zur vorurteilsbewussten Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen

Ziel des Programms ist die Professionalisierung und Weiterqualifizierung der pädagogischen Fachkräfte sowie die ganzheitliche Entwicklungsförderung von Kindern im Kindergarten. Durch das Weimarer Mentoring-Programm werden die pädagogischen Fachkräfte in die Lage versetzt, selbstständig und regelmäßig ein strukturiertes musikpädagogisches Angebot als Teil des Alltags durchzuführen und zu etablieren.

Das Weimarer Mentoring-Programm (WMP) ist voraussetzungsfrei und als inklusives Praxiskonzept für alle Kinder gedacht. Teilnehmende und interessierte Einrichtung müssen lediglich zwei Bedingungen erfüllen:

  1. Die Bereitschaft am Weimarer Mentoring-Programm aktiv teilzunehmen und dessen Inhalte nachhaltig in den pädagogischen Alltag der Einrichtung zu implementieren.
  2. Die Bereitstellung zeitlicher Ressourcen für das Mentoring, die Weiterbildung sowie die Reflexionsgespräche.

Seitens des pädagogischen Fachpersonals ist für die Durchführung des Weimarer Mentoring-Programms keinerlei musikalisches Vorwissen nötig. In der Anfangsphase ab September 2017 wird das Weimarer Mentoring-Programm durch die Heyge-Stiftung voll finanziert. Für die Einrichtungen entstehen keine Kosten.

Vorteile ergeben sich für alle Beteiligten:

Für die Kinder:

  • Stärkung und Förderung der Gemeinschaftsfähigkeit (Gruppe) und Eigenverantwortlichkeit
  • Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen sowie Selbstkompetenzen (Emotionsregulation, Frustrationstoleranz, Aufschub von Bedürfnisbefriedigung, etc.)
  • Förderung von Motorik sowie der Körperkontrolle und der Sprachkompetenz („sich zum Ausdruck bringen können“, aktives Zuhören etc.)

Für die pädagogischen Fachkräfte:

  • Einflussnahme auf Dynamik und Struktur der Gruppe (Beruhigung, Ermunterung und Beteiligung)
  • Ermöglichung positiver Gruppen- und Gemeinschaftserfahrungen
  • Partizipationsmöglichkeiten für alle Kinder
  • Beruhigung des Alltags und Mittel zur Stressreduktion und Stressprävention (Arbeitserleichterung)
  • Förderung des Diversitätsbewusstseins und Reflexion der eigenen pädagogischen Haltung
  • Förderung der pädagogischen Professionalität und Qualität

Für Kinder und Erwachsene:

  • Erfahrung von Musik als stärkendes, beglückendes, verbindendes Tageselement jedes Menschen
  • Förderung von Toleranz und Akzeptanz
  • offener Ansatz zur Einbindung weiterer sozialer Gruppen (bspw. Senioren)