FaQs

Seit wann gibt es die Stiftung?

Die Heyge Stiftung wurde am 26.11.2013 gegründet.

Wer hat die Stiftung gegründet?

Die Heyge-Stiftung wurde von dem deutsch-amerikanischen Ehepaar Dr. Lorna und Hermann Heyge gegründet.

Wie arbeitet die Stiftung?

Die Heyge-Stiftung arbeitet operativ, d.h. es werden eigene Projekte (Weimarer Mentoring-Programm und Senioren-Programm) gefördert.

Welche Ziele verfolgt die Stiftung?

Ziel der Heyge-Stiftung ist mehr Gesang und Tanz in Alltag von Kindern und Senioren zu bringen und diese hierdurch umfassen anzusprechen bzw. zu fördern.

Welche Aufgaben hat die Stiftung?

Satzungsgemäße Aufgabe der Heyge-Stiftung ist die Förderung und Unterstützung von sozial benachteiligten Kindern sowie Senioren.

Wer steckt hinter der Stiftung?

Es gibt keinen Träger wie bspw. Unternehmen oder dritte Institutionen. Das ursprüngliche Stiftungskapital stammt vom Stifterehepaar Frau Dr. Lorna und Herr Hermann Heyge, die eine Einrichtung etablieren wollten, die nachhaltig angelegt und von einzelnen Personen, deren Präsenz und Mitarbeit unabhängig ist. Dies ermöglicht die Rechtsform „Stiftung“ auf Basis des Thüringer Stiftungsgesetzes (ThürStiftG). Der Staat gewährleistet auf alle Zeit die Stiftungsaufsicht. Zusätzlich zur normalen Kontrolle durch die Finanzbehörden wacht die Stiftungsaufsichtsbehörde darüber, dass die Stiftung ihre in der Satzung formulierten Aufgaben ausfüllt.

Was ist die Rechtsgrundlage der Stiftung?

Generelle Rechtsgrundlage der Heyge-Stiftung ist das Thüringer Stiftungsgesetzes (ThürStiftG) vom 16. Dezember 2008 sowie die Satzung.

Warum arbeitet die Stiftung gemeinnützig?

Die Heyge-Stiftung arbeitet gemeinnützig und schafft zusammen mit ihrem professionellen und wirtschaftlichen Anspruch einen gesellschaftlichen und sozialen Mehrwert. Die Erträge aus der Arbeit der Stiftung fließen nicht als Gewinne an Investoren oder Eigentümer, sondern zurück in die gemeinnützige Arbeit. Der Beitrag zur Wertschöpfung wird also nicht zugunsten von Investoren erbracht, sondern im Sinne einer sozialen Wertschöpfung („Social Entrepreneurship“/“Sozialunternehmertum“)

Wer bestimmt was die Stiftung tut?

Die Stifter, der Staat, die Satzung sowie der Vorstand. Die Stifter entwerfen eine Satzung, welche die Aufgaben der Stiftung festschreibt. Der Staat (Thüringer Innenministerium) prüft diesen Satzungsentwurf und stimmt sich diesbezüglich mit den entsprechenden anderen Fachbehörden ab. Der jeweilige Minister entscheidet auf Grundalge des Stiftungsgesetzes ob auf der Basis der Satzung und des gegebenen Stiftungskapitals diese errichtet wird („Stiftungsgeschäft“). Durch das „Stiftungsgeschäft“ ist die Körperschaft errichtet und unterliegt zugleich der dauerhaften Aufsicht der Stiftungsaufsichtsbehörde.

Welche Aufgaben hat der Vorstand?

Der Vorstand ist das wichtigste Organ einer Stiftung und stellt die Exekutive dar. Seine Aufgaben umfassen die Vertretung der Stiftung nach außen, sowie die interne Leitung der Geschäfte.

Wer entscheidet bei der Stiftung?

Satzungsgemäß entscheidet im Tagesgeschäft der Vorstand der Heyge-Stiftung. Rechenschaft ablegen muss der Vorstand gegenüber der Stiftungsaufsichtsbehörde sowie dem Finanzamt.

Was fördert die Stiftung?

Die Heyge-Stiftung ist eine operativ tätige Stiftung, fördert als die von ihr Konzipierten und Entwickelten Programm. Aktuell fördert die Stiftung das „Weimarer Mentoring-Programm“ sowie das „Seniorenprogramm“.

Warum Kinder und Senioren?

Entsprechend der Satzung der Stiftung sowie des daraus hervorgehenden „Stifterwillens“ fördert und unterstützt die Heyge-Stiftung sozial benachteiligte Kinder und Senioren.

In welchem Volumen fördert die Stiftung?

Zur Finanzierung des „Weimarer Mentoring-Programms“ sowie des „Seniorenprogramms“ stellt die Stiftung pro Kalenderjahr bis zu 300.000 € bereit.

Woher kommt das Geld der Stiftung?

Das Stiftungskapital wurde zum Zeitpunkt der Errichtung der Stiftung durch das Stifterehepaar Frau Dr. Lorna und Hermann Heyge eingebracht.

Kann ich meine Spende von der Steuer abziehen?

Die Heyge-Stiftung ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spenden sind damit im Rahmen des Steuergesetzte steuerlich abzugsfähig. Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit uns in Verbindung.

Wo finde ich Ansprechpartner?

Ansprechpartner finden Sie hier. Für Fragen stehen wie Ihnen unter 03643-443-7713 sowie post@heyge-stiftung.de zur Verfügung.

Was sind die „Grundsätze guter Stiftungsarbeit“?

Die Heyge-Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Dieser hat die „Grundsätze guter Stiftungsarbeit“ entwickelt und damit einen klaren Orientierungsrahmen für „effektives und uneigennütziges Stiftungshandeln“ gegeben.

Mit wem arbeitet die Stiftung zusammen?

Die Heyge-Stiftung arbeitet grundsätzlich mit Kooperationspartnern zusammen, die an der Etablierung eines gemeinsamen und konkreten Handlungsfeldes entsprechend der Stiftungssatzung interessiert sind.

Wie kann ich mitwirken?

Zur Umsetzung der Stiftungsziele ist die Heyge-Stiftung auf der Suche nach ideellen und/oder finanziellen Unterstützern. Für Ihr Engagement bieten wie Ihnen verschiedene Beteiligungsmodelle an. Hier finden Sie Informationen darüber wie Sie sich beteiligen können.

Wo kann ich mehr über die Arbeit der Stiftung erfahren?

Regelmäßige Informationen über die Arbeit der Stiftung erhalten Sie indem Sie unseren Newsletter abonnieren. (Zudem finden Sie im Archiv die jeweiligen Stiftungsberichte.)

In welchen Regionen fördert die Stiftung?

Die Heyge-Stiftung fördert mit ihren Programmen grundsätzlich deutschlandweit. Der regionale Förderschwerpunkt liegt in Thüringen.