NEU in Augsburg: »Musik mit KiTas«

Gesundheitsförderung durch Musik

Das Projekt dient der Gesundheitsförderung sowie der kulturellen Bildung und verbindet dafür das Weimarer Mentoring-Programm  mit Musikerlebnissen im aktiven Austausch mit Musiker:innen der Augsburger Philharmoniker.

»Musik mit KiTas« ist ein Pilotprojekt der Heyge-Stiftung in Kooperation mit dem Staatstheater Augsburg und den Augsburger Philharmonikern.

Worum geht es?

»Musik mit KiTas« ist als ganzheitliches Konzept mit dem Schwerpunkt der Gesundheitsförderung der frühkindlichen und vorschulischen Musikvermittlung verpflichtet. Es knüpft an das Weimarer Mentoring-Programm an, fördert jedoch zusätzlich kulturelle Grundlagenarbeit.

Es handelt sich um ein längerfristiges und an Nachhaltigkeit ausgerichtetes Angebot für Kindertagesstätten in Augsburg und Umgebung in Kooperation mit den Augsburger Philharmonikern. Ziel des Projektes ist, mithilfe von Musik das soziale Miteinander, das Gruppenerlebnis, kognitive und motorische Kompetenzen und das Interesse an Musik zu fördern, um Musik als Ressource für Gesundheit verfügbar zu machen. Dabei werden die pädagogischen Fachkräfte der KiTas von den jeweiligen Mentor:innen weiterqualifiziert, so dass die Erzieher:innen diese Arbeit im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten nach Projektabschluss selbständig weiterführen können.

Das Projekt »Musik mit KiTas« bietet:

  • Einbindung eines regelmäßigen Musikangebots für alle Kinder in den Kindergartenalltag
  • Ganzheitliche, gesundheitsbezogene Förderung
    der Kinder durch Musik
  • Nachhaltige, teamstärkende Weiterqualifizierung der pädagogischen Fachkräfte
  • Direkter Austausch mit Musiker:innen der Augsburger Philharmoniker im Kindergarten
  • Aktives, gemeinsames Musizieren mit den Augsburger Philharmonikern

Wie läuft es ab?

»Musik mit KiTas« startet als Pilotprojekt zunächst in drei KiTas, die nach bestimmten Förderkriterien ausgewählt werden. Die drei Einrichtungen werden jeweils von einer Mentor:in betreut. An vier Terminen in der Spielzeit besuchen einzelne Mitglieder der Augsburger Philharmoniker (zwei bis vier Musiker:innen) die teilnehmenden KiTas. Zweimal pro Spielzeit findet ein gemeinsames »Konzert« mit den teilnehmenden KiTas und den Augsburger Philharmonikern statt.

Das Pilotprojekt ist auf die Dauer von zwei Schuljahren/Spielzeiten angelegt. Das Projekt kann für die jeweilige Kindertageseinrichtung kostenneutral stattfinden.

Projektleitung

Die Projektleitung hat Angelika Jekic, Musikpädagogin der Heyge-Stiftung, inne. Sie ist Dozentin an der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg und leitet das Augsburger Inklusions-Orchester »Die Bunten«. Neben dem Aufbau von Seniorenarbeit im Bereich der Musik liegt ihr Arbeitsschwerpunkt bei der Elementaren Musikerziehung.

Unterstützt wird sie dabei von Judit Héja-Szabó (Musikpädagogin, Bratschistin, Gesundheitsförderin) und Monika Reß  (Musikpädagogin).

Kontakt:

E-Mail: angelika.jekicZEICHENFOLGE@heyge-stiftung.de
Tel.: (+49) 0 176 – 700 643 06

 Fotos: Jan-Pieter Fuhr